Über mich

Berufliche Tätigkeit

  • Sexualtherapeutin in eigener Praxis
  • Studienleiterin und Dozentin Master of Arts Sexologie I – III (2014 – 2023), Hochschule Merseburg in Kooperation mit dem ISP
  • Gründerin Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapie ISP (1998)
  • Institutsleiterin Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapie ISP, (1998 –2020)
  • Dozentin der Weiterbildung „Sexualität von Menschen mit einer Behinderung“
  • Supervisorin
  • Referentin an Fachtagungen
  • Autorin von Artikeln – siehe Publikationen
  • Autorin der Fachbücher zu Sexualität «Sexualität und Liebe» Band I und Band II sowie «Körper und Sexualität»
  • Gründungsmitglied und Ehrenmitglied des Institut Sexocorporel International ISI, Genf
  • Zuständig für das internationale Institut Sexocorporel für die Formalisierung und Anerkennung der Lehrgänge in Sexualtherapie und klinischer Sexologie, 2005 – 2008
  • Leiterin der Wochenendseminare «Vivre en amour» am ISP zusammen mit Prof. Jean-Yves Desjardins, fünf Wochenende pro Jahr für Frauen und Männer, letzte Reihe 2009

Ausbildungen

2002 – 2007 

Formation en sexologie, Institut Sexocorporel International Genf bei Prof. Désjardins, Abschluss als klinische Sexologin ISI

2001 – 2004 

Integrative Sexualberatung / Sexualtherapie am Institut für ökologisch-systemische Therapie Zürich

1996 – 2000

Ausbildung in Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching bei der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für angewandte Psychologie, SAAP, Zug ( 3 1/2 Jahre)

1990 – 1993

Ausbildung zur dipl. Erwachsenenbildnerin AEB an der Akademie für Erwachsenenbildung, Luzern

1978 – 1979 

Lehrerinnenpatent des Kantons Zürich

1974 – 1977

Lehrerinnenpatent des Kantons Bern

1965 – 1968

Eidg. Fachausweis als kaufmännische Angestellt

Mitgliedschaften:

Institut Sexocorporel International ISI, Gründungsmitglied und Ehrenmitglied

Schweizerische Gesellschaft für Sexologie SSS

Verband Supervision, Coaching und Organisationsberatung BSO

Konnte ich Ihr Interesse wecken?
Kontaktieren Sie mich!